U-Heft-Hülle nähen – mit Fächern für Impfpass und Versichertenkarte

U-Heft-Hülle nähen - mit Fächern für Impfpass und Versichertenkarte

Seit über einem Jahr nähe ich nun. Erst waren es kleine Kosmetik-Täschchen, dann ein paar gemütliche Hosen für meinen Schwangerschaftsbauch und nun sind es hauptsächlich Sachen für den Monsieur (Warum wir unseren Sohn so nennen?). Es macht unheimlich Spaß, selbst Klamotten oder praktische Dinge zu nähen. Man kann nach eigenem Gusto Stoffe auswählen und richtig kreativ werden.

Vor kurzem stand nun eine U-Heft-Hülle auf dem Plan. Dieses hübsche gelbe Heft brauchte dringend eine ansehnliche Verpackung in der auch Impfpass und Versichertenkarte integriert werden können. Also habe ich im Internet nach Anleitungen gesucht und bin fündig geworden. Bei Rock’n’Jani und auf dem Blog Nähte von Käthe habe ich jeweils gut erklärte Tutorials gefunden. Beide haben ähnliche Maße, unterscheiden sich nur leicht im Vorgehen. Ich habe mich von beiden inspirieren lassen und bin selbst noch etwas kreativ geworden. Die Karte sollte wie gesagt auch ihren Platz finden. Wäre ja doof, wenn ich die im Portemonnaie habe und der Liebste mal mit dem Monsieur zum Arzt muss. Ich habe lieber alles zusammen. Jetzt brauchen wir nur die Hülle greifen und alles ist dabei.

Ich habe nun keine ausführliche Foto-Anleitung für euch. Ich betrachte mich nicht als Näh-Guru, sondern bin selbst noch Anfängerin. Aber ich gebe euch gerne meine Maße und mein Vorgehen mit auf den Weg. Die oben genannten Anleitungen zeigen und beschreiben das meiste. Ich fand sie wirklich gut verständlich.

Material für die U-Heft-Hülle

1x 33×24 cm // Außenstoff (kann auch aus mehreren Teilen zusammen gesetzt werden)
1x 33×24 cm // Vlieseline H250 (für den Außenstoff)
1x 33×24 cm // Innenstoff
2x 23×24 cm // Stoff für die Laschen (wird mittig gefaltet, so dass es 11,5×24 cm ist)
1x 13,5×24 cm // Stoff für die Impfpasstasche (wird gefaltet, so dass es 13,5×12 cm groß ist)
1x 18×8,5 cm // Stoff für das Kartensteckfach (wird gefaltet, so dass es 9×8,5 cm groß ist)
Stoff für Dekoration, Vliesofix fürs applizieren

Name applizieren mit Gradstich

U-Heft-Hülle - Name applizieren - mit Vliesofix und Gradstich

Es war für mich das erste Mal, dass ich etwas appliziert habe und ich habe keine Ahnung, ob mein Vorgehen richtig und sinnvoll war.
Den Namen habe ich auf dem PC in der gewünschten Größe vorgeschrieben und spiegelverkehrt ausgedruckt. Mit Bleistift habe ich die Buchstaben auf Vliesofix übertragen und auf ein Stückchen Stoff aufgebügelt. Dann ausgeschnitten (nicht mit der guten Stoffschere, weil man ja auch eine Lage Papier mit schneidet!) und auf den Grundstoff gebügelt.
Mit einem kurzen Gradstich habe ich jeden Buchstaben umnäht. Die Rundungen habe ich hauptsächlich mit dem Handrad gemacht, weil ich mit dem Pedal sonst übers Ziel hinaus geschossen wäre. Es hat bei mir auch sehr gut ohne Stickvlies o.ä. geklappt. Aber das kommt wahrscheinlich auch immer auf den Stoff an.

Außenstoff zusammen nähen

U-Heft-Hülle - Außenseite (Rückseite)

Meine Außenseite besteht aus 3 Stückchen Stoff. Einmal der Streifen mit dem Namen, einmal der gleiche Streifen ohne Namen und das Mittelstück. Ich habe alle Teile mit Gradstich zusammen genäht, die Nahtzugabe in Richtung des grauen Stoffes gelegt und noch mal abgesteppt. Ich mag das optisch einfach gerne leiden. Ist aber kein Muss.
Ist die Außenseite fertig, wird die Vlieseline aufgebügelt. Ich lege immer ein Küchentuch drüber und gehe dann mit dem Bügeleisen drauf. Ansonsten habe ich schon braune Stellen bekommen…

Steckfächer vorbereiten

U-Heft-Hülle - Fach für Versichertenkarte

Für die Steckfächer werden die Stoffe erst mal rechts auf rechts gefaltet und die beiden Seiten geschlossen. Unten bleibt komplett offen. Ecken zurück schneiden und wenden. Ich bügel die Kante dann noch mal glatt und habe sie abgesteppt. Auch hier wieder weil ich es einfach schöner finde.

Innenlaschen und Steckfächer

U-Heft-Hülle - Fach für Impfpass

Die Lasche auf die die Steckfächer kommen, wird flach hingelegt. In der unteren linken Ecke wird das Fach für den Impfpass aufgelegt. Die offene Seite zeigt nach unten.
In der oberen linken Ecke wird das Kartenfach aufgelegt. Ich habe es nach links etwas überstehen lassen. Einfach mal testen, wie weit die Karte rausschauen soll (Nahtzugabe bedenken).
Das Kartenfach wird dann unten einmal festgenäht, weil die Karte von rechts reingeschoben wird.
Dann faltet man die Lasche wieder und beim absteppen wird die Impfpasstasche auch gleich mit festgenäht.
Die zweite Lasche wird einfach nur gefaltet und abgesteppt.

U-Heft-Hülle zusammen nähen

U-Heft-Hülle - Innenansicht mit Fächern für Impfpass und Versichertenkarte

Und dann wird auch schon alles zusammen genäht.
Der Außenstoff wird mit der schönen Seite nach oben hingelegt. Die Lasche mit den Steckfächer wird auf die spätere Vorderseite gelegt (so dass die Steckfächer unten liegen), die andere Lasche auf die Rückseite. Dann Innenstoff mit der schönen Seite nach unten. Rundum feststecken. Darauf achten, dass auch die Laschen überall gesteckt werden, dass die auch wirklich mit festgenäht werden.
Unten in der Mitte bleibt eine Wendeöffnung.
Rundum zusammen nähen (ca. 4-5mm Nahtzugabe), Überstände und Ecken zurück schneiden und wenden.
Die Laschen sind im ersten Moment außen und müssen dann noch einmal umgestülpt werden. Ecken schön ausformen.
Wendeöffnung stecken und beim knappkantigen absteppen schließen.

Das wars auch schon.
Ich habe ungefähr 3 Stunden gebraucht.

Anfängerfehler beim Nähen…

Anfängerfehler beim Nähen - mit zu viel Nahtzugabe genäht und dadurch am Ende zu eng

Ich muss zugeben, dass ich zwei Anläufe gebraucht habe. Beim ersten Versuch hatte ich den Namen weggelassen und habe beim Nähen zu viel Nahtzugabe gelassen. Nach dem Wenden passte das U-Heft zwar so gerade noch rein, aber absteppen war nicht mehr möglich. Außerdem hatte ich da noch kein Steckfach für die Versichertenkarte vorgesehen.
Also habe ich einen zweiten Anlauf gewagt und mich dabei auch gleich an den Namen gemacht. Weil der erste Versuch zu eng geworden ist, habe ich dieses Mal in der Höhe noch einen halben Zentimeter zugegeben. Da ich nun aber auch mit weniger Nahtzugabe genäht habe, ist die Tasche nun etwas groß geworden… Argh. Irgendwas ist immer. Das U-Heft hat nun also etwas Spiel. Wenn man sich aber an die Maßangaben oben hält und nicht zu viel Nahtzugabe hat, sollte alles super passen.

U-Heft-Hülle nähen - mit Fächern für Impfpass und Versichertenkarte

2 Kommentare

  1. Schön geworden. Mir war auch wichtig damals, dass man das Impfbuch usw direkt dazu tun kann. Das können die meisten Hüllen ja doch leider nicht, dabei ist es so hilfreich alles beisammen zu haben.

    1. Danke! Ja, auf jeden Fall. Ich möchte auch nicht alles einzeln rumfliegen haben oder das Impfbuch nur lose reinlegen. Dann fällt es in der Tasche doch mal raus, knickt und sieht schnell schmuddelig aus. Das muss ja nicht sein. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.