4 Monate Baby – wie unser Sohn sich entwickelt

Baby-Entwicklung: Der Lütte ist 4 Monate

Es kommt mir vor wie gestern, dass ich den Beitrag über die 3 Monate geschrieben habe. Aber es ist wahr: Der Lütte ist nun schon 4 Monate auf dieser Welt. Die Zeit vergeht einfach so wahnsinnig schnell.

4 Monate – Was kann unser Sohn?

Er brabbelt wie ein Großer. Kreischt und quietscht und freut sich über seine Töne. Er dreht sich viel auf die Seite und hat es ein paar mal auch schon fast komplett auf den Bauch geschafft. Er hält den Kopf weitesgehend selbstständigkeit und wirkt insgesamt wesentlich „robuster“.
Er greift bewusst nach Dingen, die man ihm hinhällt und greift auch nur noch selten daneben. Er nimmt weiterhin alles in den Mund.

4 Monate – Beschäftigung mit dem Baby

Eigentlich nicht groß anders als noch vor einem Monat. Ich biete ihm regelmäßig Spielsachen an. Der O-Ball ist weiterhin hoch im Kurs. Außerdem das Esel-Schnuffeltuch aus der Willkommensbox von Rossmann. Das drückt er im Moment beim einschlafen tagsüber gerne an sich. Aber er spielt auch damit und nuckelt darauf rum.
Wir hatten schon vor der Geburt einen tollen Spielwürfel geschenkt bekommen, der jetzt immer am Kinderwagen hängt. Der hat auf einer Seite einen Spiegel und rundum verschiedene Zipfel, Materialien und einen Beißring. Mit dem beschäftigt er sich auch gerne.

Montag waren wir das erste mal zum Babyschwimmen. Auch das fand er super. Durchs Wasser gezogen werden und vor sich hin plantschen. Er hatte sichtlich Spaß.

Baby-Entwicklung: Der Lütte ist 4 Monate

Baby-Entwicklung

Gewicht: 6,33 kg
Größe: 65 cm
Kopfumfang: 42 cm

Wir hatten letzte Woche die U4, deswegen habe ich dieses Mal genaue Zahlen. Der Kinderarzt war sehr zufrieden mit seiner Motorik. Der Lütte hat da auch die erste Impfung bekommen und das sehr gut weggesteckt. Außer leicht erhöhte Temperatur am Abend und etwas mehr schlafen hat man ihm da nichts von angemerkt. Keine dicken Knubbel am Bein etc.

Wir nutzen immer noch die Windeln in Größe 3 und er trägt jetzt Größe 62 in Bodys und Co.
Selbstgenähte Klamotten sind meist noch nach dem 56er Schnitt. Die fallen irgendwie etwas größer aus…

4 Monate – Wie ist es mit dem Schlafen?

Er schläft weiterhin sehr gut. Wenn er mit uns ins Bett geht (also gegen 22.30 Uhr noch mal gestillt wird), schläft er durch. Ich musste ihn schon ein paar Mal um 7 Uhr rum wecken, weil wir einen Termin hatten… Ich habe mal probiert, ihn eher hinzulegen (gegen 20 Uhr), aber dann meldet er sich in der Nacht verständlicherweise auch wieder. Mal sehen, wie wir das künftig lösen.
Tagsüber schläft er nur noch wenig. Mal ein Stündchen, aber auch nur 2 oder höchstens 3 mal am Tag. Ich bin am überlegen, so langsam die Mittagsstunde einzuführen und ihn dann in sein eigenes Bett zu legen. Werden wir mal ausprobieren.

4 Monate – Fremdeln

Man merkt mittlerweile deutlich, dass er uns erkennt und auf Fremde entsprechend anders reagiert. Die Arzthelferin beim Kinderarzt wurde angeschrien, als sie ihn angesprochen hat. Aus dem Nichts fing er tierisch an zu schreien und zu weinen. Da wurde mir das so richtig bewusst, dass er Fremde komisch findet.
Wir müssen jetzt aufpassen, dass er regelmäßig zu den Omas und Opas geht, damit er die weiterhin als vertraut wahrnimmt.

Die Baby-Entwicklung ist schon eine spannende Geschichte. Und es fällt mir immer wieder schwer zu glauben, wie schnell das alles geht.
Anfang Juli haben wir nun übrigens Taufe. Dafür nähe ich ihm gerade ein Outfit. 😮
Ist bei euch die Taufe in einem normalen Gottesdienst oder gibt es dafür einen extra Gottesdienst?

Du magst vielleicht auch

3 Kommentare

  1. Der Oball ist teilweise heute noch sehr beliebt beim Kleinen und zählt aus meiner Sicht zu den besten Anschaffungen, die wir machen konnten.
    Wobei er ihn inzwischen eher als Fußball nutzt, der wunderbar durch die Gegend springt *lach*

  2. 7 Uhr aufstehen ist ja auch früh. 🙂 Aber wenn er den Schlaf dann mittags nachholt, klingt das doch recht gut.

    Taufe war bei uns immer in einem normalen Gottesdienst, der dann einfach etwas länger ging, aber wir waren auch eine kleine Gemeinde. Hab schon öfter gehört dass es in größeren dann gesonderte Gottesdienste dafür gibt.

  3. Bei uns war die Taufe ein extra Gottesdienst, aber auch nur weil ich den Termin sonntags unpassend fand xD Wir hatten den am 3.10 also nen Feiertag und da war echt null los. Es sollte noch zwei weitere Getauft werden, aber keiner kam. Nur wir, ganz allein in der Kirche. War dann auch nur paar Minuten insgesamt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.