Picture my day #21 – Mein Sonntag.

Gestern hieß es wieder „Picture my day“ und ich habe versucht, meinen Tag in Bildern festzuhalten.
Wer das Ganze noch nicht kennt: Es gibt die Aktion ca. alle paar Monate. Das nächste Datum wird vom Organisator festgelegt und auf facebook wird eine Veransteltung erstellt. Man macht dann über den Tag möglichst viele Bilder von seinen Erlebnissen und seinem Alltag. Entweder teilt man die einfach via Social Media oder verfasst anschließend einen Blogpost als Zusammenfassung.
Ich habe mir schon häufig vorgenommen mitzumachen und irgendwie habe ich es dann nach 2 oder 3 Bilder wieder vergessen… Tja. Gestern habe ich die ersten zwei oder drei Bilder vergessen und mir ist es erst nach dem Frühstück wieder eingefallen. Herzlichen Glückwunsch. Aber trotzdem habe ich dann versucht, möglichst viel fotografisch festzuhalten. Viel Spaß!

Falls dich interessiert, wer sonst noch so mit gemacht hat, lohnt sich ein Blick in die Teilnehmerliste.

Mein Sonntag…

#pmdd21 - Frühstück // Blogartikel

9:30 Uhr – Frühstücken. Butter- und Marmeladentoast. Natürlich habe ich erst nach dem Essen ans Foto gedacht… Dabei werden Videos geschaut.
10:00 Uhr – Ich beginne schon mal den Blogeintrag.

#pmdd21 - Katzenkuscheln // Salat machen
10:15 Uhr – Kuschelzeit. Meine Katze will immer Kuscheln, wenn ich am Schreibtisch sitze.
12:00 Uhr – Salat machen fürs Grillen am Abend. Das Dressing steht bereits im Kühlschrank. Leckerer Crunch-Salat mit Sesam und Soja-Sauce.

#pmdd21 - Chillen // Bügeln
13:00 Uhr – Auf dem Sofa chillen und etwas Fernseh schauen. Surfer Girl.
13:30 Uhr – Mein Mann bügelt. Immer. Ich würde sonst einfach nicht bügeln… 😉

#pmdd21 - Blaubeeren // Grepolis
13:45 Uhr – Ich nasche ein paar Blaubeeren…
14:15 Uhr – Grepolis spielen. Ein nettes Onlinegame, das ich schon eine ganze Weile suchte.

#pmdd21 - Youtube schauen // duschen
14:30 Uhr – Youtube-Videos schauen. Unter anderem die New York-Vlogs von Lenaturnsgreen.
15:00 Uhr – Duschen. Nach dem ich den Vormittag überwiegend rumgegammelt habe, wird es nun Zeit, sich etwas herzurichten…

#pmdd21 - Rechnungen schreiben // Haare föhnen
15:30 Uhr – Ein paar Rechnungen geschrieben. Muss auch mal sein.
16:00 Uhr – Haare föhnen. Leider ist unser großer Fön letztens kaputt gegangen und wir helfen uns aktuell mit dem Reisefön. Ein neuer ist aber bestellt.

#pmdd21 - Fahrrad fahren // Grillen
17:00 Uhr – Auf zum Grillen. Und es ist tatsächlich warm draußen. So warm, dass ich mal wieder eine kurze Hose angezogen habe.
17:45 Uhr – Der Tisch ist gedeckt und es wird lecker gegessen.

#pmdd21 - Lesen // Gute Nacht!
21:45 Uhr – Noch etwas auf dem Sofa entspannen und ein paar Seiten lesen… würde ich gerne. Leider ist der Akku leer und ich muss in der Nähe des Stroms bleiben…
Und dann ging es irgendwann ins Bett…

Das war mein #pmdd21 – und wie war dein Sonntag?

Du magst vielleicht auch

7 Kommentare

  1. Bügeln hasse ich auch. Die meisten Dinge bügel ich nicht und wenn doch was zu bügeln ist, muss das auch mein Mann machen. Hemden bügeln kann ich zum Beispiel nämlich gar nicht.

  2. Vielen Dank fürs Mitmachen 🙂
    Dein Mann bügelt? Wie cool ist das denn. Meiner wüsste nicht mal, wie man das Bügeleisen anmacht 😀 Sieht nach einem sehr schönen, entspannten Tag aus.
    Liebe Grüße!

  3. h3 mit /p geschlossen? Das ist aber nich grad w3c-konform… 😀

    Ansonsten sieht es bei Dir sehr lauschig aus. Ich bewundere Leute, die schon so früh am Morgen so produktiv sein können.

    1. Du bist ja aufmerksam! 😀
      Das ist mir zum Glück danach auch aufgefallen. Sonst würde es hier komisch ausschauen. 😉
      Da war ich wohl doch noch etwas in Gedanken…

  4. Hihi, wir haben die selben Handtücher. 😀
    Uff, wie schön, dass dein Mann bügelt.. bei uns ist es umgekehrt, um nichts in der Welt würde er bügeln – maximal vielleicht die Rückenpartie von einem Hemd. *lol*

  5. Ich glaube, auch dieses mal werden wieder Katzenbilder gezählt *g* Stark gefolgt von Online-Games…
    Gott sei dank brauche ich nicht so oft zu bügeln… meist kommt alles fast Knitterfrei aus der Waschmaschine.

    Lieben Gruß, Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.